Tel: +43-6136-8229
Sommer
WEBCAM
Anreise Gosau
Zahlen - Fakten
Zimmer - Ausstattung
Preise - Sommer
Schnäppchen
Restaurant
Musik
Gosausee
Hallstatt
Dachstein
Bummelzug
Wandern
Mountainbiken
Klettersteig
Paragleiten
Fischen
Ausflugsziele
Kontakt
Gästebuch
Bilder Gosau
Impressum
Wetter
Tel: +43-6136-8229
Fax: +43-6136-82295
Email an Gosauerhof
Rund um den Hallstättersee:
Eingebettet zwischen dem Sarstein und dem Dachsteingebirge gehört der Hallstätter See zu den wohl größten Naturschönheiten im Salzkammergut. Seine Länge beträgt 8, seine Breite etwa 1 ½ km, er füllt eine Fläche von 8,6 km2 aus. Seine tiefste Stelle erreicht er beim Wehrgrabe mit 135 m.
Bei unserer Wanderung handelt es sic um eine leichte Tour, deren Länge durch Benützung von öffentlichen Verkehrsmitteln, wie Boot, Bus und Zug, variabel gewählt werden kann. Als Ausgangspunkt bieten sich der Bahnhof Steeg oder der große Parkplatz in Gosaumühle an. Von Gosaumühle wandern wir zuerst nach Hallsatt. Beim Parkplatz gehen wir ca. 50 m in Richtung Gosau bzw. Hallstatt. Auf der rechten Seite führt ein kleiner Weg hinauf zum Soleleitungsweg. Nach links über den Gosauzwang (erbaut 1757) führt dieser Weg nach Hallstatt, nach rechts gelangt man nach Bad Goisern und in weiterer Folge nach Bad Ischl und Ebensee.
Der Weg führt hoch über dem Hallstättersee flach bis Hallstatt, wo man dann steil hinunter in den Ort absteigt. Für Kinder ist der Weg bedingt geeignet, da der Wegrand teilweise sehr steil abfällt. Vorsicht ist angebracht.
Optimal kann in Hallstatt ein kultureller Stopp eingebaut werden. Keinesfalls sollte man gleich weitergehen. In Bezug auf die malerische Lage können sich nur wenige Orte in den Alpen mit Hallstatt messen.
Nun hat man zwei Möglichkeiten. Der Weiterweg nach Obertraun führt entlang der Straße und ist sicherlich nicht so reizvoll, wie wenn man mit dem Schiff zur Zughaltestelle "Hallstatt" übersetzt. Das ist aber wie gesagt Geschmacksache und so wird der sportlichere Wanderer eher den gesamten Hallstättersee umrunden wollen, der gemütliche Wanderer wird eine Bootsfahrt bevorzugen.
Am Ostuferwanderweg wandern wir nun am Fuße des Sarsteins in Richtung Obersee und weiter nach Steeg. Dieser Teil des Weges ist im Gegensatz zum Soleweg noch sehr sehr jung. Bei der Schiffsanlegestelle in Obersee gebe es nochmals die Möglichkeit mit dem Schiff die Wegstrecke zu verkürzen und nach Steeg überzusetzen.
Für das letzte Stück von Steeg nach Gosaumühle empfiehlt es sich unbedingt wieder zum Soleweg ein kurzes Stück hinaufzugehen, da man sonst auf einer vielbefahrenen Straße ohne Ghesteig unterwegs ist.
In Untersee
Impressionen
{Bilder}
Anni Laserer - Hotel Restaurant Gosauerhof - Nr. 632 - A - 4824 Gosau
Tel: +43-6136-8229 Fax: +43-6136-8229-5 email: annilaserer@gosauerhof.at
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!